Bund der Utopisten

bund-der-utopisten-golden-record

Bund der Utopisten

November 2016 / Mai 2017 – Oper Wuppertal

 

Die Probleme der Welt sind ungelöst, täglich werden es mehr. Aber wäre nicht ein Ort denkbar, an dem sie durch guten Willen und intelligente Organisation gar nicht erst entstehen? Diesen Ort gibt es. Er heißt „Utopia“ und wurde 1497 auf der Expedition Vasco da Gamas hinter Amerika entdeckt. Für die Gründung einer Wuppertaler Sektion des „Bundes der Utopisten“ bringt die Künstlergruppe KOMMANDO HIMMELFAHRT zusammen mit der Oper Wuppertal in der Spielzeit 2016/17 vielfältige musikalische Gruppen und Spezialisten aus Wuppertal zusammen, um in Live-Veranstaltung die Vision einer utopischen Stadt entstehen zu lassen und diese auf einer Goldenen Schallplatte festzuhalten. Dieses musikalische und programmatische Selbstportrait wird abschließend als Bewerbung an die Insel Utopia verschickt.

15.11.2016 – 20.00 Uhr – ERÖFFNUNG: DER BUND DER UTOPISTEN            (Altes Schauspielhaus – Wuppertal)

18.11.2016 – 20.00 Uhr – ERNÄHRUNG / ARBEIT / LANDWIRTSCHAFT (UTOPIASTADT im Mirker Bahnhof)

19.11.2016 – 20.00 Uhr – BEZIEHUNG / FAMILIE / FORTPFLANZUNG (Orchesterproberaum im Opernhaus Wuppertal)

20.11.2016 – 11.00 Uhr – UTOPISCHES FILM-FRÜHSTÜCK (Café Ada)

12.05.2017 – 20.00 Uhr – WISSENSCHAFT / KUNST / KULTUR
(Gesellschaftshaus Union)

17.05.2017 – 20.00 Uhr – GESUNDHEIT / TOD / RELIGION
(Immanuelskirche)

20.05.2017 – 16.00 Uhr –  STADT / VERGANGENHEIT / ZUKUNFT
(Theater am Engelsgarten / Historisches Zentrum Wuppertal)

20.05.2017 – 20.00 Uhr –  FESTAKT UND BALLON-START
(Theater am Engelsgarten)

MIT: Lucia Lucas, Anna Luca, Partita Radicale, Thomas Leboeg, Thomas Braus, Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Oberbürgermeister Andreas Mucke, Christian Hampe, Opernchor der Wuppertaler Bühnen – Musikalische Leitung: Markus Baisch, Sinfonieorchester Wuppertal – Musikalische Leitung: Johannes Pell,  Ralitsa Ralinova, Simon Stricker, Dorothea Brandt, Achim Konrad, Almrausch, Anja Fichtel, Beatrix Gärtig, Jonathan Ries, Niklas Brandau, Makoge – Mandolinen Konzertgesellschaft, Ariana Lucas, Kinderchor der Wuppertaler Bühnen – musikalische Leitung: Markus Baisch, Maseltov – Chor der jüdischen Gemeinde – musikalische Leitung: Rokella Rachel Verenina, M x M (Maik Ollhoff und Maria Basel) mit Mitgliedern des Sinfonieorchesters Wuppertal, Prof. Dr. Stefan Dieterle,   Regina Advento, Marco Agostini, Salome Amend, Kai Angermann, Markus Baisch, Jochen Bauer, Prof. Dr. Michael Böhnle, Christian Bösel, Prof. Bazon Brock, Benedikt Clemens, Eugen Egner, Thomas Fiedler, Uwe Fischer-Rosier, Michael Hablitzel, Stephan Hensen, Martin C. Herberg, Carl-John Hoffmann, Dr. Eberhard Illner, Christoph Irmer, Annette Konrad, Meelman, Selin Mercan, Udo Mertens, Catriona Morison, Hartmut Müller, Herr Müller, Ulrike Nahmmacher, Uli Oberschelp, Charles Peterson, Mike Rafalczyk, Dietrich Rauschtenberger, Christoph Ritter, Jörg Ritterhaus, Frank Röbling, Jan Röttger, Mario Trelles Diaz, Ruth Tutzinger, Erhard Ufermann, Dietmar Wehr, Chun-Hsien Wu, Javier Zapata Vera, Wuppertal Improvisations Orchester
, Swing Kabarett Revue
, Gorilla Moon
, Tronimal, Ossenbeck
, Von Pérotin bis Pärt
, Wuppertaler Kurrende
, Sinfonieorchester Wuppertal, uvm.

Künstlerische Leitung: KOMMANDO HIMMELFAHRT (Thomas Fiedler); Medienkunst: Carl-John Hoffmann (nierdervolthoudini) Produktionsleitung: Laurence Baradat

Eine Produktion der Oper der Wuppertaler Bühnen mit KOMMANDO HIMMELFAHRT.

home

Comments are closed.